Neues aus der Kita

Erntedank

Was ist eigentlich Erntedank? Mit dieser Frage haben wir uns passend zum Erntedankfest beschäftigt. Dabei haben wir die Wörter „Ernte“ und „Dank“ erklärt bzw. von den Kindern erklären lassen. Zudem haben wir den Kindern die Arbeitsschritte vor der Ernte erläutert und durch Geschichten, Bilderbüchern, Lieder und Gedichten vertieft. Gut vorbereitet gingen wir am Freitag vor dem Erntedankfest in die Kirche. Dort empfing uns Pastorin Anne Noll bereits und begrüßte uns freundlich. Gemeinsam mit ihr feierten wir einen Erntedankgottesdienst. Die Kinder durften vorab Gemüse oder Obst von Zuhause mitbringen für den Gottesdienst. Unterstützt durch Gesang, durften die Kinder spielerisch ihre Gaben zum Altar bringen. Sehr einfühlsam und liebevoll hat Anne Noll den Kindern den christlichen Hintergrund vom Erntedank erklärt. Als Dankeschön für ihre Mühe, haben die Kinder der Pastorin ein Erntedanklied vorgesungen. Durch ihre freundliche und sympatische Art hat Frau Noll nicht nur die Kinder, sondern auch die Erzieher begeistert. Wir freuen uns jetzt schon auf den nächsten Besuch in der Kirche.

Weltkindertag

Zum diesjährigen Weltkindertag haben wir uns mal genauer mit den Kinderrechten auseinandergesetzt. Wir haben vorab in den Gruppen die Rechte der Kinder besprochen und erklärt warum es diese gibt. Auch mit den Grundbedürfnissen der Kinder haben wir uns beschäftigt. Die Kinder haben beispielsweise festgestellt, dass das tägliche Essen viel wichtiger ist als Schmuck zu besitzen. Mit Bildern haben wir die Grundbedürfnisse und Rechte der Kinder noch einmal veranschaulicht. Die Kinder wissen jetzt, dass es viele Kinderrechte gibt. Sich diese zu merken ist ganz schön schwierig. Deshalb hat sich jede Gruppe zwei Kinderrechte ausgesucht und auf kreativer Art damit auseinandergesetzt. Am Vormittag des Weltkindertages haben sich die Gruppen im Foyer getroffen und ihre Kinderrechte den anderen Gruppen präsentiert.

Heike Köcklar geht in den Ruhestand

AM 09.07.2021 verabschiedeten wir unsere langjährige Kollegin Heike Köcklar in den wohlverdienten Ruhestand. Heike war die „gute Seele“ des Hauses und hatte stets ein offenes Ohr für die Kinder und ihre Kollegen. Mit ihrer Kreativität konnte sie immer alle begeistern. Heike nähte beispielsweise die Kostüme der Kinder für die Aufführungen  im Weihnachtsgottesdienst. Mit ihrer jahrelangen beruflichen Erfahrung war sie eine Bereicherung für die Kinder und das Team. Ein würdiger Abschied für Heike war uns natürlich ein großes Anliegen. 

Mit einer Kutsche wurde Heike morgens, zusammen mit ihrem Mann, von Zuhause abgeholt und zum Kindergarten gefahren. Die Kinder der Dinogruppe standen dort bereits Spalier mit Blumen in der Hand. Im Foyer nahmen alle Kinder und Kollegen Heike in Empfang mit einem für Heike gedichtetem Lied. Frau Schulz hielt im Anschluss eine Abschiedsrede und jede Gruppe hatte eine kleine persönliche Überraschung für Heike vorbereitet. Auch der Kirchenvorstand kam, um sich von Heike zu verabschieden. Als Dankeschön gab es für die Kinder ein Eis und für die Erwachsenen ein leckeres Frühstück.

Nach Feierabend gab es ein Überraschungsgrillen bei Heike im familiären Kreis.

Es war ein gelungener Tag, der ihr hoffentlich noch lange in guter Erinnerung bleibt. Wir werden Heike sehr vermissen und wünschen ihr von Herzen alles Gute und vor allem Gesundheit.

Abschiedsfeier der Schulkinder

Zwei Wochen vor Ferienbeginn haben wir den Abschied unserer „Schukis“ gefeiert. Der Nachmittag begann mit einer Schulführung in der Grundschule Emlichheim durch einer Lehrkraft der Grundschule. Die Kinder hatten somit die Möglichkeit, die schulischen Räumlichkeiten kennenzulernen. Anschließend durfte der Pausenhof ausgiebig erkundet werden. Danach haben wir uns auf den Weg gemacht zum Kindergarten. Dort angekommen, durften die Kinder sich auf Schatzsuche begeben. Nachdem die Kinder auf der Schatzsuche alle Aufgaben gemeinsam lösten, fanden sie den Schatz. Nach einer kleinen Trinkpause, hatten die Kinder noch Zeit, auf dem Außengelände des Kindergartens zu spielen. Dann gab es „Hot Dogs“ zum Abendessen. Zum Schluss kamen auch die Eltern der Schulkinder dazu. Die Kinder bekamen vor elterlichem Publikum ihre Portfolio-Mappen sowie ein Abschiedsgeschenk vom Kindergarten überreicht.

30-jähriges Jubiläum von Claudia

Am 18.06.2021 haben wir Claudias 30-jähriges Dienstjubiläum gefeiert. Morgens wurde Claudia von ihrer Gruppenkollegin Karen und zwei Kindern von Zuhause abgeholt. Gemeinsam sind sie dann zum Kindergarten gelaufen. Dort wurde Claudia bereits von den Kindern und Kollegen feierlich in Empfang genommen. Mit Heinz haben die Kinder und Erzieher ein Lied einstudiert und vorgetragen. Die Kollegen hatten nun die Möglichkeit ihr Geschenk an Claudia zu überreichen. Dann ging es mit Claudia in die Bärengruppe, in der ihr Jubiläum nochmal gruppenintern im Stuhlkreis gefeiert wurde. Dort bekam Claudia noch weitere Überraschungen von den Kindern überreicht. Auch Fritz Hübers kam stellvertretend für den ev. luth. Kirchenvorstand mit einem Blumenstrauß vorbei, um Claudia zu gratulieren. Es war ein gelungener Vormittag mit einer vor Freude strahlender Jubilarin.

Herzlich Willkommen zurück, lieber Heinz!

Endlich dürfen wir wieder mit Heinz im Kindergarten singen. Nach monatelanger Coronapause kam Heinz heute das erste Mal wieder in den Kindergarten, um gemeinsam mit den Kindern zu musizieren. Die Kinder haben sich gefreut, dass sie „ihren Heinz“ wieder haben. Viele Kinder waren noch sehr textsicher bei den Liedern, die Heinz mit ihnen vor der Pause gesungen hat. Wir freuen uns, dass u. a. mit Heinz wieder ein Stück weit Normalität in unserem Haus einkehrt.

Schön, dass du wieder da bist, Heinz! 🙂

Von der Raupe zum Schmetterling

In der Woche nach Pfingsten sind kleine Raupen bei uns im Kindergarten eingezogen. In einem Aufzuchtbehälter wurden die Raupen mit ausreichend Nahrung versorgt, sodass sie schon nach wenigen Tagen größer und dicker geworden sind. Raupen fressen jeden Tag mehr als am Vortag und können bis zu 3 cm groß werden. Zur Verpuppung klettern die Raupen in die Höhe um sich dort mit dem Hinterleib am Tuch zu befestigen. Danach hängt sich die Raupe kopfüber und bildet eine J-Position. Nun dauert es ca. einen Tag bis sich die Raupen verpuppt haben. Nach der Verpuppung haben wir das Tuch, an dem die Kokons hängen, mit einer Sicherheitsnadel im Schmetterlingsnetz befestigt.  Die Puppen hängen nun weitere ca. 9 Tage bis aus den Puppen Schmetterlinge schlüpfen. Kurz vor dem Schlüpfen konnten wir bereits die Muster der Flügel erkennen. Das Schlüpfen der Schmetterlinge haben die Kinder beobachten können. Die Begeisterung der Kinder war groß. Alle Schmetterlinge sind am selben Vormittag geschlüpft. Um die frisch geschlüpften Schmetterlinge mit reichlich Nahrung zu versorgen, haben sie Blüten bekommen, die mit einer Zuckerlösung beträufelt wurden. Nach ein paar Tagen haben wir die Schmetterlinge frei gelassen.

Infos zum möglichen Wechsel in Szenario A

Liebe Eltern,

wie sie sicher den Medien entnehmen konnten, findet ab Montag, dem 31.05.2021 mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Wechsel von Szenario B (eingeschränkter Regelbetrieb) in Szenario A (Regelbetrieb) im Landkreis Grafschaft Bentheim statt.

Wie bereits zu einem früherem Zeitpunkt erwähnt, steht für jeweils die Hälfte unseres Teams am

Dienstag, dem 01.Juni 2021 und am

Montag, dem 7.Juni 2021

die Abschlußimpfung an.

Unsere Impfzeiten sind ab 11 Uhr 45. Da Impfreaktionen in nicht kalkulierter Höhe zu erwarten sind, gibt es erhebliche Einschränkungen in der Aufrechterhaltung der Kinderbetreuung.

Aus diesem Grund werden wir am Montag noch nicht in Szenario A wechseln, sondern den eingeschränkten Regelbetrieb bis zum 9.Juni 2021 weiter beibehalten.

Betreuungszeiten für Kita und Krippe:

Dienstag,d. 01.Juni 2021 von 7 Uhr bis 12 Uhr (Mittagessen nur für die Krippenkinder. Die Nachmittagsgruppe fällt aus.)

Mittwoch,d. 2. Juni 2021 ( Notbetreuung wie in Szenario C (systemrelevanter Beruf) Bitte anmelden für die Notgruppe.)

Die Nachmittagsgruppe fällt aus.

Montag,d. 7.Juni 2021 von 7 Uhr bis 12Uhr 30 (Mittagessen nur für die Krippenkinder)

Die Nachmittagsgruppe findet statt.

Dienstag, d. 8. Juni 2021 (Notbetreuung wie in Szenario C) Bitte anmelden für die Notgruppe,

Ab dem 9.Juni 2021 freuen wir uns dann mit ihren Kindern endlich in den Regelbetrieb zu starten. Möchten Sie ab diesem Tag auch wieder ihre bisher vertraglich festgehaltenen Betreuungszeiten – Mittagessen/Ganztagsgruppe- in Anspruch nehmen, wenden sie sich bitte an Frau Schulz.

Wir bedanken uns ganz herzlich für das entgegengebrachte Verständnis!

Voraussichtlicher Szenarienwechsel ab Montag

Liebe Eltern,

ab Montag, dem 10.05.2021 findet mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit der Wechsel von Szenario C (Notbetreuung) in Szenario B (eingeschränkter Regelbetrieb) im Landkreis Grafschaft Bentheim statt. Bitte halten Sie sich am Wochenende auf dem Laufenden, da die Allgemeinverfügung frühestens am Samstag, den 08.05.2021 veröffentlicht wird.

Um das Mittagessen in der nächsten Woche besser planen zu können, melden Sie Ihr Kind über die Kita-Info-App für das Mittagessen an bzw. ab.

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Arche Noah

„Muttertags-Tüten“

Liebe Eltern!

Am 09. Mai ist Muttertag. Auch in diesem Jahr möchten wir mit den Kindern eine Kleinigkeit zum Muttertag vorbereiten. Doch leider erschwert uns Corona mal wieder die Umsetzung unserer Planung.

Wir befinden uns momentan in Szenario C (Notgruppensituation) und das wird wahrscheinlich noch einige Zeit andauern. Somit können wir die Muttertags-Geschenke nicht mit allen Kindern, wie ursprünglich geplant, im Kindergarten gestalten. Wir möchten dennoch jedem Kind die Möglichkeit geben, ihren Müttern etwas zum Muttertag zu schenken. Deswegen haben wir für jedes Kind, das aktuell nicht in der Notgruppe betreut wird, eine Muttertags-Tüte vorbereitet und zum Abholen bereitgestellt.

Diese Tüten können am Donnerstag, den 06.05.2021 oder am Freitag, den 07.05.2021 in der Zeit von 07:30 – 14 Uhr im Kindergarten abgeholt werden. Bitte klingeln Sie am Haupteingang.

In der Tüte ist eine genauere Beschreibung zur Umsetzung der Gestaltung des Muttertags-Geschenkes enthalten.

Es wäre schön, wenn sich ein potentieller Helfer finden lässt, der Ihre(m) Kind(er) behilflich sein könnte. (z. B. Familienangehörige)

Mit freundlichen Grüßen

Das Team der Arche Noah