Leider sind die alten Seiten vom Förderverein gelöscht.
Wir versuchen sie wieder aufzubauen.

Zu den erzielten Einnahmen sind jeweils etwa 650,00 € durch die Mitgliedsbeiträge hinzuzurechnen.

2020
Ein Jahr in dem eigentlich ein Sommerfest zusammen mit der Kirchengemeinde hätte stattfinden sollen Das Jahr war aber geprägt durch Corona. Daher gab es keine besonderen Aktivitäten, um größere Einnahmen zu erzielen. Aber die kath. Kirche spendete uns 500 €.
Für den Chor unter Leitung von Herrn Rolfs gibt der Förderverein einen Zuschuss von 1200,00 € und für die Busfahrt zum Waldprojekt einen Zuschuss von 500,00 €.

2019
Verschiedene Firmen spenden einen Gesamtbetrag von 2000,00 € und der Erlös aus einem Adventsbasar erbrachte 600,00 €.
Für den Chor unter Leitung von Herrn Rolfs gibt der Förderverein einen Zuschuss von 720,00 €.

2018
Waffelbacken, Laternenfest und eine Kollekte in der Kirche erbrachten zusammen 400,00 € Zum Jahresende ging unser Pastor Arnold Magdanz nach 18 Jahren als Pastor in Emlichheim und Hoogstede in seinen Ruhestand. Aber vor den Sommerferien veranstaltete er noch das Sommerfest „Fest der Kulturen“ gemeinsam mit Kita und Kirchengemeinde. Um unseren Kindergarten „ARCHE NOAH“ hatten das Team und viele Ehrenamtliche nicht nur sechs Spielstände für die Kinder vorbereitet sondern auch noch einen Los- und Getränkestand aufgebaut. Gleichzeitig wurde von diesem Team auch der Kaffee- und Kuchenstand im Gemeindehaus betreut. 
Für den Chor unter Leitung von Herrn Rolfs gibt der Förderverein einen Zuschuss von 1440,00 € und außerdem spendet er 250,00 € für den Auftritt des Nordhorner Marionettentheaters.

2017
Eine Kollekte aus dem Dezember 2016, Einnahmen aus dem Sommerfest und aus dem Waffelbacken erbrachten zusammen 1080,00 €.
Für den Chor unter Leitung von Herrn Rolfs gibt der Förderverein einen Zuschuss von 1440,00 € und außerdem spendet er 550,00 € für Spielangebote bei dem Sommerfest und 250 € für den Auftritt des Nordhorner Marionettentheaters.

2016 

Eine Kollekte aus dem Dezember 2015, einer Spende der Firma Kronemeyer und der Erlös aus dem Waffelbacken erbrachten zusammen 637,00 €.
Für den Musikunterricht durch die Musikschule spendet der Förderverein  592,00 € und außerdem spendet er 250,00 € für den Auftritt des Nordhorner Marionettentheaters sowie 300,00 € für Spielzeug. 

2015

Das Waffelbacken aus 2014 erbrachte 247 € und das aus 2015 erbrachte 162 € und das Sommerfest 2015 ergab 470 €.
Der Förderverein spendete 560 € für Spielangebote beim Sommerfest und 250 € für den Auftritt des Nordhorner Marionettentheaters 250 €

2014
Aus Sicht der Einnahmen war das Jahr 2014 ein mageres Jahr, nur die Firma Schüttler spendete 157 €.
Der Förderverein spendete 500 € für 2 Auftritt des Nordhorner Marionettentheaters  und für den Besuch der Bad Bentheimer Bühne 175 €.

2013 

 Im Jahr 2013 werden Einnahmen erzielt aus dem Sommerfest von 545 € und zum letzten Mal aus dem Waffelverkauf auf dem Weihnachtsmarkt von 365 €.
Der Förderverein gibt 600 € für das Angebot an Spielgeräten beim Sommerfest, 520 € für die Erstellung eines Flyers und 140 € für die Standgebühren beim Weihnachtsmarkt aus. Die letzteren Ausgaben schmerzen den Förderverein so sehr, dass er versucht, bei anderen Gelegenheiten Waffeln zu verkaufen.

2012

Eine Kollekte  der luth. Kirche im Dezember erbrachte 210 € und der Erlös vom Weihnachtsmarkt 260 € und diverse weitere persönliche Spenden 250 €. 
Der Förderverein gibt 250 € für die Nordhorner Marionettenbühne, 640 € für eine Busfahrt und 3000 € für die Bobby-Car-Bahn.

2011

Dieses Jahr wurden von der altref. Kirche 50 € gespendet, der Überschuss aus dem Sommerfest mit der Kirche betrug 670 €, das Herbstfest erbrachte 270 € und der Weihnachtsmarkt 550 €.
Für Sielzeug wurden vom Verein 300 €, für eine Busfahrt 500 € und für die Miete von Spielgeräten beim Sommerfest 430 € gespendet.

 

2010

Im Jahr 2010 wurden eigenommen beim Herbstfest 230 €, beim Waffelbacken auf dem Weihnachtsmarkt 470 € und an zusätzlichen Spenden 270 €

Der Förderverein bezahlte für eine Marionettenbühne 230 €, gab einen Zuschuss von 240 € für eine Fahrt nach Bremen und 500 e für einen Musiker namens Uwe L.

 

2009
Im Jahre 2009 wurden Einnahmen erzielt aus einer Kollekte von 2008 in Höhe von 250 €, Spende der Volksbank 100 € und Erlös in Höhe von 340 € beim Waffelbacken auf dem W
eihnachtsmarkt.

Der Förderverein spendet für einen Malkurs 460 €, für die Marionettenbühne 250 € , für Spielgeräte beim Sommerfest 500€ , für die Festzeitschrift zum 60jähr. Bestehen des Kindergartens und 700 € für Kameras.

   

2008

Förderverein schenkt  ein Theaterstück: „Die kleine Raupe“

Ein Theaterstück mit Puppen und Musik ( am 7.11.08) Das Stück erzählt die Geschichte von der kleinen Raupe, die immerzu hungrig ist und alles anknabbern will, was ihr so in den Weg kommt. Das sind nicht nur diverse Obstsorten, sondern auch Gartenstühle und Putzlappen. Nach Torte, Hamburger und Co. bleibt die Übelkeit nicht aus, es wird aber schnell die Raupenmedizin gefunden, und am Schluss kommt es wie es die Natur vorgesehen hat: die Raupe wird zum wunderschönen Schmetterling. Die Inszenierung ist darauf angelegt, die Kinder recht durchgängig einzubeziehen. Sei es durch Frage-Antwort-Spiele oder durch gemeinsames Wegpusten des unverdaulichen Putzlappens. Dazu kommen ein paar flotte Lieder. Die Birnen machen sozusagen Aerobic. Alles in allem eine kurzweilige gute halbe Stunde für jung und alt.

Förderverein verkauft Waffeln  beim Herbstfest 2008
Aktion erbrachte 403,90 €

Wir spenden 7 Computer

Nordhorner Marionettenbühne verzaubert unsere Kinder

Am 14.03.2008 besuchte uns die Familie Weber aus Wiethmarschen mit ihren Marionetten. Seit vielen Jahren besuchen sie uns jährlich und verwandeln unsere Turnhalle in einen Theatersaal. Dieses mal stand das Stück „Hänsel und Gretel“ auf unserem Programm.

2007
Die luth. Kirche Emlichheim und Hoogstede spenden zusammen 330 €, aus Sommerfest bleibt ein Erlös von 470€.
Dem Kindergarten spendet der Förderverein: 700€ für den Computerraum,  450 € für Marionettenbühne und Figurentheater und 200 € für Bibelgeschichten.

2006

Förderverein schenkt ein Wintermärchen

Der Förderverein des ev. – luth. Kindergarten „Arche Noah“ hat den Kindergartenkindern  am 21.12.2006 die Aufführung „ Das kleine Wunder “ des Figurentheater Chiquillada geschenkt.

Förderverein verkauft Waffeln im Dezember 2006.
Aktion erbrachte 178,30 €.
Wie schon im vergangenen Jahr haben Mitglieder des Fördervereins am Freitag, 8.12.05., von 14.00 bis 18.00 Uhr vor K+K im Burhook Waffeln gebacken und verkauft. Mitglieder des Fördervereins und Erzieherinnen des Kindergartens hatten den Teig nach einem geheimen Rezept angerührt und  dem Förderverein gespendet. Herzlichen Dank. Die Waffeln waren ein Gaumenschmaus. Trotz des stürmischen, regnerischen Wetters fanden die köstlichen Waffeln reißenden Absatz, zeitweilig konnte nur nach längerer Vorbestellung der Bedarf gedeckt werden. Wünsche von bis zu 20 Waffeln auf einmal wurden erfüllt. Mehrfacher Wunsch nach warmen Getränken konnten leider nicht erfüllt werden, vielleicht jedoch zukünftig. Leider musste der Stand vorzeitig abgebaut werden, Windboen drohten den Stand wegzufegen. Die Waffelbackaktion zu Gunsten der Kinder im Kindergarten Arche Noah erbrachte  178,30 €.Herzlichen Dank an alle, die der der Aktion zu einem vollen Erfolg verholfen haben, sei es beim Backen, beim Kaufen oder beim Spenden.

Förderverein überreicht Arche Noah-Büchlein

Der Förderverein des Kindergarten „Arche Noah“ e. V. verteilte im Oktober 2006 ein Büchlein über die Arche Noah an jedes Kind. 3/4 der Kosten trug der Förderverein und 1/4 übernahm die ev. – luth. Kirchengemeinde. In Zukunft soll jedes Kind, das den Kindergarten neu besucht dieses Heft erhalten. Wir meinen, wir sollten bewusst deutlich machen, dass wir ein Kindergarten mit christlicher Prägung sind.

Förderverein schenkt ein kulturelles Highlight

 

Der Förderverein des ev. – luth. Kindergarten „Arche Noah“ hat den Kindergartenkindern  zum Ende des Kindergartenjahr die Aufführung „ 3 kleine Schweinchen“ des Figurentheater Chiquillada geschenkt. Das Theater gehört der Figurentheaterinitiative Osnabrück e. V. an, die zur Zeit aus 6 aktiven Bühnen besteht. Figurentheater ist eine Theaterform bei der Spieler, Spielfiguren und Publikum während  der Aufführung miteinander kommunizieren.

Zu Beginn schauten alle Kinder ganz gespannt auf den leeren Holzrahmen, der vor einem braunem Vorhang stand. Dies änderte sich jedoch im Verlauf des Spiels. In dem leeren Holzrahmen entstand das Bühnenbild, Teil für Teil wird eingesetzt – interaktiv, denn die Kinder puzzeln mit. Stück für Stück entsteht eine Wiese, auf der sich Pilz, Schaf, Schnecke, Marienkäfer und die Hauptfiguren des Märchens leben – die drei kleinen Schweinchen. Wie in dem altbekannten Märchen baut jedes Schweinchen ein Haus, das aber dem Wolf nicht Stand hält. Zum Schluss finden sie zusammen und überlisten den Wolf.

Der Spieler Christian Hornung zeigte ein Spiel im Spiel, er animierte und sprach seine Figuren nicht nur, sondern unterhielt sich und diskutierte auch  mit ihnen und mit dem Publikum. Mit viel Spielwitz und Tempo wurde die bekannte Geschichte von den Schweinchen und dem bösen Wolf so fast nebenbei erzählt. Alle Kinder waren von Beginn des Bühnenaufbaus, an dem sie alle beteiligt waren, bis zum Ende der Aufführung fasziniert und gefangen von dem, was sie gesehen und erlebt haben.  

 

Sommerfest 2006

Am 30. Juni 2006 war großes Sommerfest im Kindergarten „Arche Noah“ am Westersand. Ab 14.30 Uhr tummelten sich zahlreiche kleine und große Gäste auf dem Spielplatz des Kindergarten und auf dem Parkplatz des ev.- luth. Gemeindehaus. Hier gab es viele attraktive Angebote und Aktionen für Jung und Alt. Neben den altbewährten Spielen, wie Dosenwerfen und Sackhüpfen wurde ein Bobbycar – Rennen veranstaltet. Der Gewinner erhielt einen Pokal. Am Erbsenraten und Nagelschlagen konnten sich Eltern und Kinder gemeinsam beteiligen. Der Schminkstandstand war stets umlagert und neben phantasievollen Tiergesichtern waren auch Deutschlandflaggen sehr gefragt.

Während des ganzen Nachmittags stiegen Luftballons für einen Luftballonwettbewerb in die Luft. Der MSC Emlichheim e. V. hatte einen Fahrradparcours aufgebaut, hier konnten die Kinder ihr fahrerisches Können erproben.

Der Förderverein des Kindergarten „Arche Noah“ e. V. veranstaltete eine Tombola. Es gab keine Nieten, jedes Los war ein Kleingewinn, um 16.30 Uhr wurden dann noch 20 große Preise verlost. Der Hauptgewinn war ein Gutschein für den Besuch einer Familie mit 2 Kindern im Freizeitpark Slagharen, der Preis ( € 80.00) konnte auch ausgezahlt werden.

Eine weitere Attraktion, die vom Förderverein gesponsert wurde war ein nostalgisches Karussell. Auch dies war bei den Kindern sehr gefragt.

Im Kindergarten bot ein Flohmarkt reichlich interessante Angebote zu kleinsten Preisen. Das Warenangebot reichte vom Kinderautositz, gut erhaltenen Spielen und Spielzeugen, Haushaltswaren und Dekorartikeln bis hin zu kleinen Möbelstücken. Im Gemeindehaus konnte man sich mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen stärken und ein wenig plauschen. Selbstverständlich gab es auch gegrillte Würstchen und kalte Getränke. Ab 17.00 Uhr hatten Fußballfreunde die Möglichkeit, in der Turnhalle des Kindergarten das Spiel Deutschland – Argentinien zu sehen.

2005     Förderverein wird gegründet

Der Vorstand von links nach rechts
Herr Wiesler : Kassenwart
Frau Schulz: Schriftführerin
Herr Bergmann. 1. Vorsitzender
Frau Borgmann: 2. Vorsitzende
Frau Schüttler: Kassenprüferin
Frau Kuhnt: Kassenprüferin

 

 


Förderverein backt Waffeln im Dezember 2005. Aktion erbrachte 187,35 €

Mitglieder des Fördervereins haben am Freitag, 16.12.05., von 14.00 bis 18.00 Uhr vor K+K im Burhook Waffeln gebacken und verkauft. Eltern und Erzieherinnen des Kindergartens hatten den Teig nach einem geheimen Rezept angerührt und  dem Förderverein gespendet. Herzlichen Dank. Trotz des kalten und regnerischen Wetters fanden die köstlichen Waffeln reißenden Absatz, zeitweilig konnte nur nach längerer Vorbestellung der Bedarf gedeckt werden. Wünsche von bis zu 20 Waffeln auf einmal wurden erfüllt. Pünktlich mit dem Ende der Aktion war auch der Teig restlos verbacken. Die Waffelbackaktion zu Gunsten der Kinder im Kindergarten Arche Noah erbrachte  187, 35 € Herzlichen Dank an alle, die der der Aktion zu einem vollen Erfolg verholfen haben, sei es beim Backen, beim Kaufen oder beim Spenden.

 

 Förderverein spendet Wasserspiele

Der Förderverein hat unserem Kindergarten  2 Wasserbecken, 3 Wasserrinnen und mehrere Höhenhölzer im Gesamtwert von 940 € geschenkt. Auf dem Foto sind nur die beiden Wasserbecken zu erkennen. Sobald es das Wetter im kommenden Frühjahr zulässt dürfen die Kinder auch mit den übrigen Teilen spielen. Alle Teile sind lose und können im Winter geschützt gelagert werden. Der Wasserspielplatz soll im Frühjahr noch um eine Handpumpe erweitert werden.