Neues aus der Kita

Rollende Bücherkiste

Wir möchten euch unsere „rollende Bücherkiste“ vorstellen! Dies ist ein Büchereiwagen, der regelmäßig durch die Gruppen „fährt“ und den Kindern die Möglichkeit bietet, sich Bücher auszuleihen und mit nach Hause zu nehmen. Das Besondere daran ist, dass es neben zahlreichen deutschsprachigen Büchern auch mehrsprachige Bücher gibt. Und zwar beispielsweise auf arabisch, polnisch, farsi, niederländisch, albanisch usw., so vielfältig, wie unsere Kita eben ist.

Die Eltern bekommn die Möglichkeit gemeinsam mit ihren Kindern die Bücher anzuschauen und ihnen vorzulesen. Die Muttersprache ist und bleibt die wichtigste Sprache für die Kinder, deshalb soll ihnen auch in dieser Sprache vorgelesen werden können. Aber auch die Sprachen der Familien in unserer Kita kann man sich anschauen, oder andersherum, sich mit der deutschen Sprache und Schrift vertraut machen.

Damit die Kinder sich ein Buch ausleihen können, dürfen sie eine Stofftasche mit in den Kindergarten bringen. Diese werden wir mit Namen versehen und hier aufbewahren. 

Betreut wird die Kiste von Mareike, unserer Fachkraft für sprachliche Bildung. Sie hat die wichtigen Regeln zum Umgang mit ausgeliehenen Büchern ausführlich mit den Kindern besprochen. Anregungen und Wünsche nimmt Mareike gerne entgegen.

 

Der Osterhase besucht den Kindergarten

Am Mittwoch, den 12. April war unser letzter Kindergartentag vor den Osterferien. An diesem Tag fand unser gemeinsames Osterfrühstück statt und alle Kinder haben zusammen in ihren Stammgruppen gefrühstückt. Die Tische waren mit Kerzen und Blumen dekoriert. Besonders die bunten Eier gefielen den Kindern. Auch der Osterhase aus Brotteig, den jedes Kind bekommen hatte, schmeckte sehr gut. Nach dem Frühstück wurde die Spannung der Kinder immer größer, denn der Osterhase hatte sich angekündigt. Ob er schon da war? Zuerst aber trafen sich die Kinder im Eingangsbereich um gemeinsam Osterlieder zu singen. Anschließend haben die Kinder draußen die bunten Ostereier gesucht, die der Osterhase mittlerweile versteckt hat.

 

   
   

Sponsoring der Ostereier

Schon seit Jahrzehnten bekommen wir zu Ostern die bunten Ostereier von der SPD gesponsert. Frau Roggenkamp bringt uns die Eier im Auftrag der SPD. Für die Kinder ist sie aber eine vom Osterhasen beauftragte Helferin, die das schwere Schleppen der Ostereier übernimmt. Der Osterhase muss sie dann nur noch im Kindergarten verstecken. Als Dankeschön haben die Kinder Frau Roggenkamp einen selbstgebastelten Osterhasen gestaltet.

Die Kinder und auch das Team der Arche Noah sagen DANKESCHÖN!

Aufbau des Gartenhauses

Am Freitag, den 07. April 2017 begannen gegen 13.00 Uhr einige fleißige Väter damit unser neues Gartenhaus aufzubauen.
Dieses haben wir uns von dem Gewinn der „Toom Baumarkt Aktion“ gekauft.
Die Väter waren sich schnell einig mit der Verteilung der Aufgaben und bildeten ein gutes Team.

Der Arbeitseinsatz dauerte bis in den späten Abend.

Am Samstag starteten die Väter wieder pünktlich um 8.00 Uhr. Nach kurzer Absprache begann die Wiederaufnahme der Arbeit an unserem Gartenhaus. Bei einem gemütlichen Frühstück mit belegten Brötchen und Kaffee konnten die Männer neue Kräfte sammeln. Um 13.00 Uhr stand das Gartenhaus.

Das Team der „Arche Noah“ bedankt sich bei allen Helfern für Ihre Unterstützung!

Osterzeit in der Kita

Den Winter haben wir verabschiedet und den Frühling begrüßt. Draußen wird es immer bunter und heller. De tristen Farben sind nun Vergangenheit. Auch in der Kita beschäftigen wir uns nun mit dem Frühling. Ein fester Bestandteil des Frühlings ist das Osterfest.

Die Kinder bemalen ihre ausgepusteten Eier, gestalten Osterhasen aus Pappteller und säen Kresse und Gras in Eier ein.  Geschichten und Gedichte von Ostern oder dem Osterhasen werden vorgelesen. Aber auch religiöse Inhalte werden kindgerecht erarbeitet und erzählt. Die Ostergeschichte zeigte sich bislang als eine interessante Aktion in der Osterzeit. Mit bildlichen Veranschauungen und eigenem Mitwirken der Kinder verinnerlichen diese den Inhalt der Ostergeschichte ganzheitlich.

„Jesus zieht in Jerusalem ein“ „Das letzte Abendmahl“

Besonders gut kommt das Fladenbrotbacken bei den Kindern an. Das schmeckt nicht nur lecker, sondern veranlasst die Kinder, das „Abendmahl“ aus der Ostergeschichte nachzuspielen. Natürlich darf der Traubensaft dabei nicht fehlen.

Abgerundet wird die Osterzeit am 12. April mit unserem traditionellen Osterfrühstück und der anschließenden Ostereiersuche im Kindergarten!

Geschichtenwerkstatt

Geschichtenwerkstatt

Seit der vergangenen Woche ist bei uns im Flur eine „Geschichtenwerkstatt“ zu finden. Mithilfe von sieben kleinen Bildchen (siehe Beitragsbild) können sich die Kinder entweder alleine oder mit ihren Freunden/ Freundinnen eine Geschichte selbst ausdenken. Diese wird dann aufgeschrieben. Bereits 16 Geschichten sind so entstanden, die spannend, lustig, mit Happyend oder manchmal auch Quatschgeschichten sind.

Hier eine kleine Leseprobe…

Der Vogel hat ein Nest im Baum. Er fliegt und sucht das Nest mit seinen Eiern. Luca fährt langsam mit seinem Auto, damit er keine anderen Autos beschädigt. Aber dann übersieht er einen Baum und fährt dagegen, so dolle, dass der Vogel aus dem Baum fällt. Plötzlich kommt ein Schwein und rettet den Vogel. Luca fährt weiter. Dann kommt eine Katze. Luca fährt die Katze um.

Der Vogel fliegt auf das Dach vom Haus und kann auf einmal nicht mehr fliegen. Zum Glück kommt das Kind Deni und rettet den Vogel ganz schnell.

Luca parkt neben dem Haus. Er und sein Hund steigen aus und spielen draußen Fußball. Schulli, der Hund, ist Torwart.

Von Luca und Fynn

Auszeichnung Umweltdetektive

Im September 2016 haben wir uns rund um das Thema „Papier“ beschäftigt. Unsere Ergebnisse und Fotos haben wir dokumentiert und auf unserer Homepage veröffentlicht.

Mit verantwortlich für den Start dieses Projektes war die Firma „Moltex“. Diese stellt Windeln für Kinder her. „Moltex“ hat ein Projektwettbewerb angeboten, an dem wir als Kita teilgenommen haben. In diesem Projekt dürfen die Kinder als „Umweltdetektive“ ihre Umwelt erkunden und lernen diese wertzuschätzen. Wir haben unsere Dokumente vom Papierprojekt an „Moltex“ geschickt.Da der Einsendeschluss erst am 31.01.2017 war, haben wir erst jetzt eine Rückmeldung bekommen.

Nach Prüfung unseres Projektes wurden die Ergebnisse und Aktivitäten, die die Kinder erarbeitet haben, mit einem Button ausgezeichnet. Wir dürfen uns nun „Umweltdetektive“ nennen.

Wir hoffen, dass das aktive Mitwirken der Kinder an diesem Projekt für mehr Nachhaltigkeit im Hinblick auf die Umweltfreundlichkeit sorgt. Dieses Ziel vefolgt auch die Firma „Moltex“ mit ihrer Projektaktion.

 

Zur Erinnerung ein paar Fotos von unserem Projekt:

 

Den Frühling auf der Spur!

Am Montag Nachmittag sind die Kinder der Hasengruppe auf Spurensuche gegangen. Es gab viel zu entdecken: Schon nach kurzer Zeit bemerkten die Kinder die ersten Blumen, die gewachsen waren. Es waren violette Märzveilchen. Auch gelbe Krokusse wurden schnell gefunden. Bei genauerem Hinsehen haben die Kinder festgestellt, dass die ersten Knospen an der Hecke wachsen, die Kastanien vom Vorjahr zu Keimen beginnen und die Tierwelt erwacht. Die Sonne schien den ganzen Tag. Der Frühling ist da!

Das tolle Wetter veranlasste auch die Vormittagsgruppen den Frühling zu begrüßen. Der erste Frühjahrsputz ist erledigt und die Kinder haben fleißig mitgeholfen. Es hat ihnen so viel Spaß gemacht, dass die Gegenstände nicht nur einmal sondern gleich zwei oder drei mal sauber gemacht wurden. Des Weiteren durften alle Kinder eigenständig Kresse einpflanzen und konnten das Wachstum dieser beobachten. Natürlich wurde diese auch probiert.

Passende Lieder, Spiele und Fingerspiele begleiten uns auch in dieser Jahreszeit.

 

 

 

Licht, Farben- Optik entdecken

Der Winter zeigt sich zurzeit von seiner schönsten Seite. Tagelang durften wir eine traumhafte Winterlandschaft genießen und das Wichtigste für die Kinder: Es schneit und der Schnee bleibt liegen. Das Rodeln und Schlittenfahren konnte also losgehen. Die weiße Landschaft verbirgt jedoch die bunten Farben der Natur. Diese wollen wir im Rahmen des Projektes „Licht und Farben“ hervorrufen. Dieses Projekt soll auch gleichzeitig als Übergang zur Karnevalszeit dienen, die u. a. von bunten Farben geprägt ist.

Neben geplanten Angeboten zu diesem Thema, werden wir auch Ideen, Impulse und Wünsche der Kinder mit einbeziehen, die aus Situationen heraus entstehen. Dabei werden wir uns auch an den Praxisideen der „Haus der kleinen Forscher“ orientieren.

Die Kinder setzen sich mit der Vielfältigkeit der Farben auseinander und lernen z. B. wie aus zwei Farben eine neue entsteht. Aber auch die Beschaffenheit der Farben wird thematisiert, z. B. gibt es künstlich hergestellte und natürliche Farben.

IMG_1206

Hier malen wir z. B. mit dem Gewürz „Kurkuma“.

Das Phänomen des Lichtes wird ebenso in den Fokus gesetzt. Auch hierzu dürfen die Kinder forschen und experimentieren. Licht in Verbindung mit Farben hat einen besonders attraktiven Effekt.

Wir freuen uns auf eine spannende Zeit, in der nicht nur das Licht, sondern auch das ein oder andere Auge der Kinder erleuchten lässt.

IMG_1155

Beim Forschen mit dem Licht haben die Kinder den Schatten entdeckt. Dieses wurde von uns aufgegriffen und es entstand ein Schattentheater. Die Kinder hatten sehr viel Spaß mit den Schattenspielen, besonders in Form von Ratespielen z. B. „Wer verbirgt sich hinter der Schattenwand?“ 

Besuch von der Zahnärztin

Die Zahnprophylaxehelferin hat den Kindern in Begleitung ihrer Handpuppe im Stuhlkreis auf spielerischer Weise erklärt, was gut und was schädlich ist für unsere Zähne.

img_0888

 img_0894

Anschließend haben die Kinder in den jeweiligen Stammgruppen gefrühstückt (Das Cafe war geschlossen) und ihr Frühstück mal genauer unter die Lupe genommen im Hinblick auf die Zahngesundheit.

Nach dem Frühstück durfte sich jedes Kind ein Set aus Zahnbürste, Zahnputzbecher und Zahnpasta aussuchen und im Anschluss mit der Prophylaxehelferin die Zähne putzen. Mit einem „Putzspruch“ wurde das Zähneputzen noch einmal besonders spannend. Mit einer großen Zahnbürste wurde das Riesengebiss „Karl-Otto“ von der Zahnarzthelferin geputzt. Die Kinder haben die Bewegungen der Zahnbürste nachgemacht.

img_0914

Mit den frischgeputzten Zähnen ging es dann zur Zahnärztin, die im Personalraum schonauf die Kinder wartete. Mit einem „Um-die-eck-guck-spiegel“hat die Zahnärztin in die Münder der Kinder geschaut.

Wir haben gelernt: Zahnpflege ist wichtig und kann sogar Spaß machen!