Auszeichnung zum „SunPass- Kindergarten“

Im Sommer diesen Jahres haben wir bereits mit dem Sonnenschutz-Projekt gestartet. Am 19.10.2017 erhielten wir nach intensiver Beschäftigung mit dieser Thematik die Auszeichnung „SunPass-Kindergarten“. Was genau das bedeutet und was uns zur Teilnahme des Projektes motiviert hat, haben wir im Folgenden aufgeführt.

Das Spielen im Freien macht den Kindern bei Sonnenschein doppelt so viel Spaß. Die Sonne bringt neben Licht und Wärme aber auch einige Gefahren mit sich. Durch zu viel UV-Strahlung steigt das Sonnenbrand- und somit auch das Hautkrebsrisiko. Besonders bei Kindern ist das Risiko groß, da ihre Haut noch sehr dünn ist und keinen natürlichen Eigenschutz entwickelt hat. Um diese Gefahr zu verringern oder gar zu vermeiden, startet die Europäische Hautkrebsstiftung in Kooperation mit der Niedersächsische Krebsgesellschaft und der IKK classic die Aktion „SunPass“ für Kindergärten.

Ziel dieses Projektes ist, dass Erzieher/Innen und Eltern für das Thema Sonnenschutz sensibilisiert werden, um die Kinder vor der UV-Strahlung zu schützen.

In der ersten Projektphase haben wir Besuch von einem „Sonneschutz-Team“ bekommen. Bei diesem Besuch wurde die Ausgangssituation besprochen und gemeinsam mit dem Team der Arche Noah Verbesserungsmöglichkeiten erarbeitet. Fortbildungen in Form eines Elternabends sorgten für „Input“ bezüglich der Hautkrebsprävention. Da es auch wichtig ist, die Kinder „mit ins Boot zu holen“, haben wir speziell für Kinder entwickelte Materialien bekommen. Somit kann den Kindern spielerisch der gesunden Umgang mit der Sonne vermittelt werden. Wichtig bei diesem Projekt ist die Sonnenschutzvereinbarung. Diese beinhaltet alle möglichen Schutzmaßnahmen, die in der Kita und auch zu Hause getroffen werden sollen. Da wir all diese Präventionsmaßnahmen erfüllt haben, bekam wir die Auszeichnung „Sonnenschutz-Kindergarten“. Zeitgleich verpflichten wir uns, all diese Maßnahmen regelmäßig auf ihre Effizienz zu kontrollieren und bei Bedarf jährlich zu optimieren.